Suche
  • Energiewandel im Quartier · Scientific World Café
  • 3. Dezember · Bauhaus.Atelier · Weimar
Suche Menü

Rückblick 2010

Der 3. Internationale Kongress Bauhaus.SOLAR brachte den Beweis: Die Herausforderungen des Klimaschutzes können international gelöst werden. Mehr als 350 Experten aus zehn Ländern diskutierten unterschiedliche Aspekte des nachhaltigen Bauens und stellten konkrete Lösungen sowie übergreifende Konzepte vor.

Effiziente Technologien, Produkte und Konzepte für klimagerechtes und wirtschaftliches Bauen sind vorhanden. Allerdings fehlt deren notwendige, breite Anwendung. Ein besonderes Anliegen des Kongresses Bauhaus.SOLAR ist es deshalb, den Nachwuchs darin zu bestärken, Solararchitektur innovativ weiter zu entwickeln und zu realisieren. Denn nur eine langfristig orientierte, energetische Architekturästhetik wird die notwendige Akzeptanz bei Planern, Gestaltern und Nutzern für diese Technologien bringen.

Bauhaus.SOLAR steigerte 2010 seinen „Wirkungsgrad“: Rund 350 Fachbesucher verfolgten über 40 Fachvorträge. Die gewachsene inhaltliche und mediale Ausstrahlung des Kongresses spiegelt auch die Beteiligung der Wirtschaft wider: Doppelt so viele Sponsoren und Aussteller im Vergleich zum Vorjahr präsentierten innovative Baumaterialien und Technologien.
Die thematische Spannbreite der Vorträge reichte vom Kindergarten mit reduziertem Primärenergiebedarf über ästhetisches, umweltfreundliches und kosteneffizientes Design moderner Solarfabriken, schwimmende Multi-MW-Hybridkraftwerke bis hin zur energieräumlichen Stadtentwicklung in Leipzig.

Download

Programm Bauhaus.SOLAR 2010